Unterstützungsbereich

Puppentherapie für Sarah

Die 10-jährige Sarah (Name geändert) ist aufgrund einer belastenden Familiengeschichte stark traumatisiert. Sie benötigt intensive Betreuung und zwingend therapeutische Unterstützung. Die Figurentherapie hilft Sarah, Vertrauen aufzubauen und Vergangenes zu verarbeiten sowie ihre aggressiven Ausbrüche besser zu kontrollieren. Der berufstätigen, alleinerziehend Mutter ist es unmöglich, die Therapiekosten selber zu tragen. Auch die Krankenkasse beteiligt sich leider nicht an den Kosten. Die Stiftung für Kinder in der Schweiz übernimmt die Kosten für die Therapie und trägt somit zur wichtigen Entlastung der Familie bei.